Allgäu

Heizungssanierung, Hinterstein

Aus Platzgründen konnte eine Pelletheizung nicht verwirklicht werden,
der Kugelöltank im Garten mußte als Brennstofflager bleiben, es galt nun
die benötigte Ölmenge drastisch zu reduzieren.
Deshalb wurde ein 4,30 m hoher 5 000 l Pufferspeicher
(nach umfangreichen Grabarbeiten) eingebaut, der mit einem
500 l Warmwasserspeicher, von einer 48 qm großen Solaranlage erwärmt wird.

Fazit:
Die Zahl der Ölbrennerstunden in den Frühjahr bis Herbst-Monaten wurde fast auf
0 gesetzt.
Iin den Wintermonaten wurden die Brennerstarts durch den Puffer stark reduziert,
der genaue Heizölverbrauch konnte noch nicht bestimmt werden,
da der Öltank noch nicht so bald leer ist, und zum Einbau Zeitpunkt ungefähr 1/2 voll war.
Vor der Modernisierung reichte der 10 000 l Tank nicht ganz 2 Jahre.

Planung im März 2001
Ausführung Frühjahr 2002

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: