Allgäu

Umbau eines Bauernhauses, Tannheim

Wandheizung mit Lehmputz

Technik Wandheizung
Technik Wandheizung
Pelletlager
Pelletlager

Ein altes Bauernhaus wurde zu einem Wohn- und Produktionsgebäude umgebaut.

Im Nebengebäude wurde der Pelletskessel mit Pelletslagerraum und Frischwasser-
system untergebracht.

Auch der Großflächenkollektor mit 19 m² Fläche, wurde auf das Dach des Neben-
gebäudes gesetzt.

Die Energie der Solaranlage wird in zwei 1.000 l Pufferspeicher aufgefangen.

Das Hauptgebäude ist durch eine Nah-
wärmeleitung im Erdreich verbunden.

Die Beheizung des Hauptgebäudes erfolgt über eine Wandheizung mit Lehmputz.

Fazit:

Die Solaranlage sorgt dafür, dass der Pelletskessel von Mai bis September nur bei langen Schlechtwetterperioden, seine Arbeit aufnehmen muss.

Die Wandheizung ermöglicht durch den hohen Strahlungsanteil ein angenehmes Raumklima in jedem Raum. Da auch die Raumumschließungsflächen immer angenehm warm sind, kann die Raumtemperatur bis zu 2° C niedriger gehalten werden.

Da die Vorlauftemperatur, auch im Winter nie über 35°C gerät, wird mit dem Brennstoff Pellets sehr sparsam umgegangen.

Der Lehmputz sorgt für einen konstanten Feuchtegehalt in jedem Raum.

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: