Allgäu

Effizienzhaus 55, Lindenberg

Mischnutzung, 6 neue Wohneinheiten plus Ladengeschoss

Deckenanschluss
Deckenanschluss
Fensterbrüstung
Fensterbrüstung
Fensterbrüstung abgeklebt
Fensterbrüstung abgeklebt
neue Brettstapeldecke
neue Brettstapeldecke
oberste Geschoßdecke (Einblasdämmung zwischen Holzbalken mit Dampfsperre)
oberste Geschoßdecke (Einblasdämmung zwischen Holzbalken mit Dampfsperre)
Pelletkessel
Pelletkessel
Pufferspeicher
Pufferspeicher

Standort: 88161 Lindenberg
Objekttyp: Mehrfamilienhaus, 6 Wohneinheiten, 1 Ladengeschoss
Energetische Baubegleitung: Sabine Schmidt, Freie Architektin


Sanierung: 2015-2016

Konstruktion: Bestand: Im EG massives Ziegelmauerwerk, im OG ausgemauertes Fachwerk und Holzbohlenwände. Decken sind als Holzbalkendecken ausgeführt und wurden teilweise durch Massivholzdecken ersetzt. 

Außenwand: Innendämmung der Außenwände mit Holzfaser-Einblasdämmung, U-Wert 0,12-0,23

Dach: Oberste Geschoßdecke wird mit Mineralfaser zwischen den Balken und EPS-Dämmung gedämmt, U-Wert 0,12


Kellerdecke / Bodenplatte:

Fenster: werden ausgetauscht in Kunststoff-Fenster U-Wert 0,93

Verglasung: 3-fach Verglasung

Wohnfläche: 550 m² Wohnfläche

Heizung: Einbau einer neuen Pelletheizung


Heizwärmebedarf: 
4,5 kWh/m²; 20100 kWh/a

Sonstiges: Das Gebäude mit Gaststätte stand lange Zeit leer. Der Abbruch drohte. Der neue Eigentümer plante 6 Wohnungen in den Obergeschossen. Im EG wird ein Einzelhandelsgeschäft untergebracht. Die Sanierung der Wohngeschosse wird als Effizienzhaus-55 durchgeführt. Die geschindelte Aussenfassade bleibt erhalten.

Ökologische Aspekte: Zur Dämmung der Aussenwände wurden hauptsächlich Holzfasern verwendet.

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: