Allgäu

Energetische Sanierung, Kempten

Energetisch sanierter Wohnungsbau in Kempten

vorher
vorher
vorher
vorher

Die Wohnanlage wurde im Jahr 1953 durch die Baugenossenschaft errichtet und besteht aus drei Gebäuden mit 39 Wohneinheiten. Die Gesamtwohnfläche beträgt 1.865 m². Die Wohnanlage ist mit einer Gaszentralheizung ausge-stattet. Die Warmwasserversorgung erfolgt wohnungszentral mit elektronischen Durchlauferhitzern. Bereits vor der Sanierung 2009 wurden in der gesamten Anlage die Fenster erneuert.

Vor der Sanierung betrug der berechnete Endenergiebedarf 254 kWh(m²a).

Im Jahr 2009 wurden folgende Maßnahmen durchgeführt:

Fassadendämmung mit 16 cm Polystyrol (WLG 035)
Dämmung der obersten Geschoßdecke mit 24 cm Dämmplatten
Dämmung der Kellerdecke mit 12 cm Dämmplatten
Einbau einer Biotech Pelletsheizanlage 35 KW zur Heizungsunterstützung

Der Endenergiebedarf nach der energetischen Sanierung beträgt jetzt
97 kWh(m²a). Dies bedeutet eine Reduktion um 60 %.

Weiter wurden die Kamine der Häuser abgetragen, die Dachdeckung erneuert sowie Treppenhausfenster, Haustüren und Briefkästen ersetzt. Die gesamte Stromversorgung, von den Hauszuleitungen über die Hausverteilung bis hin zu den Wohnungszuleitungen wurde ebenfalls neu installiert.

Im Zuge der Gestaltung von Außenanlagen und Garagenhof wurde die bestehende Feuerwehrzufahrt weiter ertüchtigt.

Die Maßnahme ist über die KfW- Bank im CO2-Gebäudesanierungsprogramm, Maßnahmenpaket 4, finanziert. Das Investitionsvolumen beträgt ca. 650.000 €. Nach Sanierung wurde der Stand EnEV 2007 – 30 % erreicht, was dem Stand der EnEV 2009 entspricht.

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: