Auf einen Blick

Wann: 27.2. /28.2.2016

Wo: Auf dem Gelände der Hochschule Kempten, Bahnhofstraße 61-63, 87435 Kempten

Öffnungszeiten: 9.30 bis 17 Uhr

Eintritt frei!

Wettbewerb: Sanierungshelden gesucht

Passend zu den Allgäuer Altbautagen starten eza! und die Allgäuer Zeitung einen Wettbewerb mit attraktivem Gewinn: Bis 29. Februar können Hausbesitzer ihre ganz persönliche Umbau-Geschichte einreichen. Für die besten Geschichten gibt es Geldpreise im Wert von insgesamt 3.000 Euro.

Erzählen Sie uns, was Sie rund um die Sanierung der eigenen vier Wände bewegt hat! Gesucht werden Erinnerungen an die Sanierungszeit oder Anekdoten zu neu entstandenen Lieblingsplätzen. Haben Sie beim Dachausbau einen alten Schatz (wieder-) gefunden oder trifft sich die örtliche Krabbelgruppe dank Fußbodenheizung am liebsten im komfortablen Eigenheim?  

Der Wettbewerb „Allgäuer Sanierungshelden“ ist eine Regionalwertung des Bundeswettbewerbs Sanierungshelden der Deutschen Energieagentur (dena) im Rahmen der Kampagne „die Hauswende“. Teilnehmer aus dem Allgäu haben damit eine doppelte Gewinnchance – zum einen im Allgäu und zum anderen auf Bundesebene, wo Preise im Wert von 20.000 Euro auf die Gewinner warten. Wenn Ihr Gebäude im Verbreitungsgebiet der Allgäuer Zeitung steht, nehmen Sie automatisch auch beim allgäuweiten Wettbewerb teil.

Reichen Sie Ihre fertigen Texte bei der Deutschen Energieagentur unter der folgenden Adresse ein: www.die-hauswende.de/hauswende-starten/wettbewerb-sanierungshelden/anmelden/

Umfassende und fundierte Infos rund um Bauen und Sanieren

Auch dieses Jahr werden wieder tausende Besucher bei den Allgäuer Altbautagen erwartet, die sich fundiert und umfassend zum Thema energetisches Bauen und Sanieren informieren wollen. Die beliebte Messe mit Ausstellern aus sämtlichen Branchen und einem  umfangreichen Vortragsprogramm findet bereits zum 17. Mal statt.

Vorträge mit neuen Schwerpunkten

Das umfassende Vortragsprogramm bietet ganztägig einen Überblick über die Themen Sanierung, Neubau und aktuelle Fördermöglichkeiten. 

Energieberatung

Die kostenlose Energieberatung wird erfahrungsgemäß bei den Altbautagen sehr geschätzt. Hausbesitzer und Bauherren können sich über Förderprogramme, Sanierungsvorschläge, Heiztechniken und regenerative Energien bei den zahlreichen zertifizierten eza!-Energieberatern informieren. Die Beratung ist neutral und kostenlos.

Jederzeit können Sie die Energieberatungsstellen im Allgäu persönlich besuchen.

Rund 70 Aussteller

Am Objekt kann man sich viele Sanierungsmaßnahmen einfach besser vorstellen: Jedes Jahr zeigen rund 70 Aussteller die Neuheiten und bewährte Techniken rund um Bau und Sanierung. Viele davon sind geprüfte eza!-partner.

Wollen Sie mit Ihrer Firma/Ihrem Produkt als Aussteller bei den Altbautagen dabei sein? Nähere Ausstellerinfos

Praxisvorführungen

Live-Sanierungen zeigen anschaulich, wie man zum Beispiel Fenster erneuert oder Fassade und Dach dämmt. Denn die perfekte Umsetzung ist entscheidend für den Einspar- und Wohlfühleffekt.

...und ein gemütliches Mittagessen

Auch für die Verpflegung und ein abwechslungsreiches Kinderprogramm ist gesorgt.

Ausstellerstimmen

Karl-Heinz Knedlitschek , Technik und Verkauf bei Pavatex GmbH

„Die Allgäuer Altbautage – das ist keine 0815 Energiesparmesse. Hier kommen Hausbesitzer, die ihr Haus wirklich hochwertig sanieren wollen. In den Vorträgen werden sie für die wichtigen Themen sensibilisiert. Das erleichtert die Gespräche am Messestand.“

 

 

Johann Grimm, Bauberater beim Ziegelwerk Klosterbeuren

„Die Allgäuer Altbautage sind ein Treffpunkt, wo man mit den Leuten ins Gespräch kommt. An unserem Stand ist immer was los – wir sind nächstes jahr sicher wieder dabei.“

Johann Urlbauer, von Urlbauer Bad & Heizung

„Bei den Allgäuer Altbautagen kommen die Leute auf uns zu und haben konkrete Fragen. Kann sein, dass es ein, zwei Jahre dauert, bis ein Auftrag herausspringt. Aber der Erstkontakt war bei den Altbautagen entstanden.“

eza!-bildung

Übersicht Bildungsangebot

Musterprojekte

Erprobte Projekte zum Ideen Holen und Nachmachen:

hier geht es zur Übersicht