European Energy Award

Verleihung des European Energy Awards in Bobingen

Bobingen war dieses Jahr Ort der Verleihung des European Energy Awards (eea) an bayerische Kommunen. Neben dem Gastgeber wurden Wiggensbach, Scheidegg und der Landkreis Oberallgäu vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz für eine vorbildliche Klimaschutzpolitik ausgezeichnet. Der European Energy Award ist ein europäisches Qualitätsmanagementprogramm, das sich bereits in zahlreichen Kommunen als wichtiges Hilfsmittel für eine kontinuierliche und tatsächlich nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik bewährt hat.

Die Kommunen spielen nach Ansicht von Ministerialdirigentin Dr. Monika Kratzer vom bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz eine entscheidende Rolle in der Klimaschutzpolitik. Hier werde die Basis für eine nachhaltige Entwicklung gelegt, betonte Kratzer bei der eea-Preisverleihung in Bobingen. Vor allem die Energieteams der mit dem European Energy Award (eea) ausgezeichneten Städte und Gemeinden hätten dabei eine vorbildliche Arbeit geleistet.

Die Preisträger im Kurzporträt

Landkreis Oberallgäu

Der Landkreis Oberallgäu punktete unter anderem mit der Bildung einer Energieallianz. Deren Ziel es ist, die Landkreisgemeinden stärker in die Themenkreise Energie und Klimaschutz einzubeziehen. Bei seinen eigenen Liegenschaften hat der Landkreis bereits 1993 mit der energetischen Gebäudesanierung begonnen. Zudem wurden eza! mit dem kommunalen beauftragt. Als vorbildlich  bezeichneten die Auditoren das landkreiseigene Förderprogramm „Baubegleitung“. Bauherren oder Hausbesitzer, die ihr Gebäude energetisch auf Vordermann bringen und dafür regionale Fachleute engagieren, bekommen vom Landkreis Oberallgäu bis zu 4000 Euro.

Scheidegg

Der Markt Scheidegg (Landkreis Lindau) erhielt 2011 erstmals den European Energy Award und hat sich seitdem nicht auf seinen Lorbeeren ausgeruht, wie das obligatorische Re-Audit vier Jahre später ergab. So hat der Westallgäuer Kurort in dieser Zeit unter anderem kräftig in die energetische Sanierung seiner Gebäude investiert. Beste Beispiel dafür ist das Kurhaus, unter allen kommunalen Liegenschaft das Gebäude mit dem bis dato weitaus höchsten Energieverbrauch. Aber auch mit der Ausweisung eines Neubaugebiets mit einem Anreizsystem für energieeffizientes Bauen setzte Scheidegg ein Zeichen. Die Anforderungen waren nach Meinung von Experten sehr hoch.

Wiggensbach

Auch in Wiggensbach setzt man konsequent auf ein kommunales Energiemanagement bei den gemeindeeigenene Gebäuden. Daneben wurde die örtliche Straßenbeleuchtung komplett auf LED umgestellt. Angesichts der Energieeinsparung (80 Prozent) wird sich die Investition in nur zweieinhalb Jahren amortisiert haben. Eine gemeindeeigene PV-Freiflächen-Anlage liefert den Strom für die Pumpen des Wasserwerks im Ortsteil Kolben, das weite Teile der Wiggensbacher Haushalte mit Wasser versorgt. Ein Nahwärmenetz sowie mehrere Solarthermieanlagen auf kommunalen Dächern wurden von eea-Auditoren ebenfalls positiv bewertet.

Bobingen

Die Stadt Bobingen punktete unter anderem mit Maßnahmen zu einer nachhaltigen Stadtentwicklung. So wurde die Ortsmitte umgestaltet und verkehrsberuhigt. Außerdem sorgen Einkaufsmöglichkeiten in den einzelnen Stadtteilen für eine spürbare Senkung des innerstädtischen Verkehrsaufkommens. Bobingen glänzt zudem mit zahlreichen Photovoltaik-Anlagen auf öffentlichen Gebäuden sowie einer flächendeckenden Umsetzung des kommunalen Energiemanagements.

Was steckt hinter dem European Energy Award?

Begleitung und Beratung zur Energiepolitik
European Energy Award begleitet und berät Kommunen in allen energiepolitischen Handlungsfeldern zur Förderung erneuerbarer Energien und effizienter Energienutzung.
Kommunen werden dabei unterstützt und motiviert, richtungweisende Beiträge zu einer nachhaltigen Entwicklung und zu einem umsetzungsorientierten Klimaschutz zu leisten.
Allgemeines zum eea

Sie wollen Ihre Kommune energiepolitisch zertifizieren lassen?

European Energy Award
Der European Energy Award (eea) steht für herausragende Erfolge im Energiebereich auf kommunaler Ebene. Die am eza!-Energieprogramm teilnehmenden Städte und Gemeinden erhalten mit dem eea eine öffentlichkeitswirksame Auszeichnung für eine verantwortungsbewusste Energie- und Klimaschutzpolitik.
Zertifizierung

eza! regionale Geschäftsstelle für den European Energy Award

Zusätzlicher Nutzen für Teilnehmer
eza! ist seit dem Frühjahr 2010 regionale Geschäftsstelle des European Energy Award für das Allgäu. Dadurch ist sicher gestellt, dass eza! einen wesentlichen Einfluss auf die Gestaltung des Prozesses auf nationaler und internationaler Ebene ausüben kann. Außerdem haben die teilnehmenden Kommunen kurze Kommunikationswege zu übergeordneten Gremien.

Klimaschutzkonzepte

Ein integriertes Klimaschutzkonzept für Kommunen (mit bis zu 65% Förderung durch das Umweltministerium) umfasst sämtliche energierelevanten Bereiche des gesamten Gemeindegebietes (nicht nur Gemeindeliegenschaften!).

Klimaschutzkonzepte

Einsparungen ohne große Investitionen

Kommunales Energiemanagement ist die laufende Betreuung Ihrer Liegenschaften während der gesamten Nutzungszeit. Hierbei werden etwa zehn Prozent Energie und damit Kosten eingespart - und das ohne Investitionen. -
Energiemanagement

Servicepaket nachhaltig bauen ist eine individuelle und wirksame Unterstützung kommunaler Bauvorhaben. -
Servicepaket

Beratung und Aktionen

Sie wollen Ihren Bürgern auch Dienstleistungen wie eine kostenlose und unabhängige Energieberatung oder Thermografieaktionen anbieten?

Thermografie und Beratung

eza!-Dienstleistungen

eza! bietet auch für Fachleute, Kommunen und Unternehmen eine Vielzahl von Dienstleistungen:

Weiterbildung für Bau- und Energiefachleute

Energiemanagement für kommunale Liegenschaften

Energieberatung für Unternehmen