Allgäu

Der European Energy Award für vorbildlichen Klimaschutz

Das Bayerische Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz hat in einer Feierstunde in München den European Energy Award (eea) 2017 für bayerische Gemeinden und Landkreise verliehen. Unter den sieben Preisträgern, die für ihre vorbildlichen Klimaschutzbemühungen ausgezeichnet wurden, waren fünf Kommunen, die bei der eea-Teilnahme von eza! begleitet werden: der Markt Kaufering, die Stadt Günzburg, die Landkreise Günzburg und Unterallgäu sowie die Gemeinde Wasserburg. Die Bodenseegemeinde erhielt gar den eea in Gold, die höchste Auszeichnung im Rahmen des European Energy Award.

„Klimaschutz beginnt vor Ort. Kreatives Engagement direkt vor der eigenen Haustür ist der Schlüssel für globale Erfolge“, betonte die bayerische Umweltministerin Ulrike Scharf anlässlich der Preisverleihung, an der sie krankheitsbedingt nicht teilnehmen konnte. Scharf bezeichnete die Kommunen als wichtige Weichensteller für mehr Energieeffizienz – von der Straßenbeleuchtung über energetische Sanierung von Gebäuden bis zur Entwicklung von Mobilitätskonzepten.

Hier die Fotos von der Preisverleihung:

Landkreis Unterallgäu

Unser Foto zeigt: (vordere Reihe von links) Energieteamleiter Hermann Kerler, Marlene Preißinger (stellvertretende Landrätin), Karl Geller, Monika Sirch, (mittlere Reihe von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer) Ludwig Filser, Andrea Ruprecht, Edgar Putz, Susanne Ruf, (hintere Reihe von links) Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Frank Rattel, Stefan Fäßler, Christian Reuß, Raphael Müller, Christian Baumann, Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz), Heidi Schön (eza!), Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award). Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Gemeinde Wasserburg

Unser Foto zeigt: (vorderer Reihe von links) Bernd Reihs , Jens Dell-Gebhart, Harald Breuer, Florian Strößenreuther, Roland Gamisch, (hintere Reihe von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Günter Edeler (Energieteamleiter), Johannes Enders, Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz), Theophil Pflaum, Thorsten Böhm (eea-Berater von eza!), Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award). Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Landkreis Günzburg

Unser Foto zeigt: (von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Monika Wiesmüller-Schwab (stellvertretende Landrätin), Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award), Stefan Preiss, Josef Nersinger, Alois Sporer, Dr. Hans-Jörg Barth (eea-Berater von eza!), Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz).
Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Stadt Günzburg

Unser Foto zeigt: (von links) Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award), Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Hubert Steber, Christine Hengeler, Roman Holl, Oberbürgermeister Gerhard Jauernig, Dr. Hans-Jörg Barth (eea-Berater von eza!), Jörg Stein, Johann Kaltenecker, Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz), Josef Nersinger, Johann Stelzle, Hartmuth Hoeber. Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Markt Kaufering

Unser Foto zeigt: (von links) Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Kauferings 1. Bürgermeister Erich Püttner, Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award), Energieteamleiter Josef Mayrock, Hermann Bader, Winfried Plaß, Dr. Kerstin Koenig-Hoffmann (eea-Beraterin von eza!), Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz). Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz

Gruppenbild mit Vertretern
der Preisträger-Kommunen

Unser Foto zeigt: (vordere Reihe von links) Thorsten Freudenberger (Landrat Neu-Ulm), Bernd Reihs (Bauamtsleiter Wasserburg), Dr. German Hacker (Bürgermeister der Stadt Herzogenaurach), Marlene Preißinger (stellvertretende Landrätin des Landkreises Unterallgäu), (hintere Reihe von links) Walter Steinmann (Vorstandsvorsitzender Europäischer Verein European Energy Award), Erich Püttner (Bürgermeister der Marktgemeinde Kaufering), Monika Wiesmüller-Schwab (stellvertretende Landrätin des Landkreises Günzburg), Ilga Schwidder (Geschäftsführerin Bundesgeschäftsstelle European Energy Award), Martin Sambale (eza!-Geschäftsführer), Dr. Monika Kratzer (Ministerialdirigentin im bayerischen Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz) und Gerhard Jauernig (Oberbürgermeister der Stadt Günzburg). Foto: Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Verbraucherschutz