Allgäu

Kooperationen

Bayerische Energieagenturen e.V.

Der Verein Bayerische Energieagenturen e.V. ist die Kooperationsplattform der mehrheitlich kommunal getragenen Energieagenturen in Bayern. Mit dem Bayerische Enerfgieagenturen e.V.  werden die Leistungen der Energieagenturen gebündelt und flächendeckend in ganz Bayern angeboten. So ist der Verein auch regionaler Träger des European Energy Awards in Bayern.

eza! ist Gründungsmitglied des Bayerische Energieagenturen e.V..

Energie- und Klimaschutzagenturen Deutschland e.V. (eaD)

Als unabhängige Organisation bündelt der eaD die Interessen der Energieagenturen, fördert deren Zusammenarbeit und dient als Plattform für Informationsaustausch. Derzeit zählt der Verein 18 Mitglieder. Seit seiner Gründung Anfang 2000 setzt der eaD auf die enge Kooperation mit Bundes-, Landes- oder Kommunalbehörden, Förderinstitutionen, wissenschaftlichen Einrichtungen und Unternehmen. Der eaD verstärkt zudem seine Netzwerke in das europäische und internationale Ausland. Er hat als nationaler Verband Vorbildfunktion in Europa im Rahmen des EU-geförderten SEANCE Projektes übernommen. Über die ständige Vertretung in der Reflection Group bei ManagEnergy zählt der Verein zum ständigen Beraterkreis der Generaldirektion Energie und Transport der EU-Kommission.  

eza! erhält durch die Zusammenarbeit mit den anderen Energieagenturen viele neue Impulse für seine Arbeit, sowohl fachlicher Natur wie auch Ideen für neue Kampagnen und Aktionen. Außerdem ergeben sich oft auch gemeinsame Projekte, bei denen mehrere Energieagenturen zusammenarbeiten.

Zusammenarbeit mit dem Energieinstitut Vorarlberg und der KEA

Bereits seit der Gründung betreibt eza! eine intensive Zusammenarbeit mit dem Energieinstitut Vorarlberg. Dank einem regen Know How-Austausch konnte eza! viele neue Produkte und Dienstleistungen starten. Besonders intensiv erfolgt die Zusammenarbeit im Bereich eza!-partner. Hier betreibt das Energieinstitut Vorarlberg mit der Plattform Traumhaus Althaus ein ähnliches Firmennetzwerk. Im Rahmen des Interreg III Projektes „Grenzüberschreitende Plattform Bau und Energie“ wurden die beiden Netzwerke miteinander verknüpft mit intensivem Austausch. (eza!-partner und das Interreg-Projekt waren nicht Bestandteil des HTO-Projektes EDA).

Im Rahmen von Interreg IV wird mit dem Projekt  "Sanieren mit GRIPS" grenzüberschreitend zwischen dem Energieinstitut Vorarlberg,(Leader), der Klimaschutz- und Energieagentur Baden-Württemberg (KEA) und eza! die Kompetenz der Energieberater und Partnerbetriebe für die anstehenden Aufgaben erweitert.

IG Passivhaus

Die Informations-Gemeinschaft Passivhaus Deutschland ist als ein Kompetenz-Netzwerk von Passivhaus-Experten gegründet worden. Ihr gehören an: Architekten, Planer, Entwickler, Bauproduktanbieter, Wissenschaftler und Bauherren.
Das Ziel der IG Passivhaus ist die Förderung und Weiterverbreitung des Passivhauskonzeptes: durch Wissensvermittlung und Wissensaustausch sowie Vernetzung auf der Planer-Seite und durch Verbreitung von Informationen in der Öffentlichkeit, insbesondere bei Presse und Bauherren.  

Die IG Passivhaus präsentiert sich unter www.ig-passivhaus.de

Zusammenarbeit mit der Deutschen Energie-Agentur GmbH (dena)

Auch mit der deutschen Energie-Agentur GmbH (dena) arbeitet eza! bei vielen Projekten zusammen (außerhalb EDA):

  • eza! erstellte 2002 für die dena den Leitfaden „Bauen für die Zukunft“ , eine Broschüre für Bauherren, die bundesweit mit einer Auflage von 300.000 Stück verteilt wurde. 
  • eza! führte in den Jahren 2002 bis 2004 das regionale Projektmanagement für Bayern (gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Energieagenturen in Bayern) durch. 
  • eza! nahm mit dem gesamten Regierungsbezirk Schwaben am Feldversuch Energiepass der dena teil. 

www.deutsche-energie-agentur.de

Hier finden Sie die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes.

Fachhochschule Kempten

Mit der Fachhochschule Kempten betreibt eza! bereits eine langjährige Kooperation. Im Rahmen dieser Kooperation findet ein regelmäßiger Meinungs- und Gedankenaustausch statt. 

www.fh-kempten.de

Deutsches Energieberaternetzwerk e.V.

Das Deutsche Energieberaternetzwerk e.V. ist die Interessensvertretung Energieberater. Inhalte der Arbeit des Vereins ist die Lobbyarbeit für die Interessen der Energieberater auf politischer Ebene und die Vermittlung geeigneter Energieberater.  

Mehr Informationen gibt es unter www.deutsches-energieberaternetzwerk.de 

Zusammenarbeit mit der deutschen Bundesstiftung Umwelt (DBU)

  • Die Kooperation mit der Kampagne "Haus sanieren - profitieren" der DBU besteht bereits seit Anfang 2010
  • eza! ist Kampagnen-Partner und Veranstalter von Schulungen
  • eza!-Bereichsleiterin Anne Kleiter ist als Referentin für die Kampagne speziell geschult
  • Anne Kleiter hat Betriebe aus dem Netzwerk der eza!-partner und eza!-Energieberater für den Kurzcheckbogen der Kampagne geschult
  • Die an der Kampagne "Sanieren mit Grips" beteiligten Haushalte wurden mit dem Kurzcheckbogen zum Einstieg in die Beratung gecheckt.

http://www.sanieren-profitieren.de/

Stadtflitzer Kempten

Stadtflitzer Carsharing bietet eine kosten- und umweltschonende Alternative zum eigenen Auto. Auch eza! nutzt die Fahrzeuge des Stadtflitzers.

www.stadtflitzer-carsharing.de