Allgäu

Energieeffizient Bauen und Sanieren

Nichtwohngebäude (KfW)

Zur Eintragung für Energieeffizient Bauen und Sanieren - Nichtwohngebäude (KfW), wenn Sie noch keinen Kurs zum Thema DIN V 18599 besucht haben.

Einen entsprechenden Kurs finden Sie bald wieder hier.

Energieberatung für Wohngebäude (BAFA)

Vor-Ort-Beratung, individueller Sanierungsfahrplan

In die Sparte "Energieberatung für Wohngebäude" können sich die folgenden Experten mit 16 Unterrichtseinheiten Fortbildung entsprechend der aktuellen BAFA-Richtlinie eintragen lassen:

  • Aktive Energieeffizienz-Experten für "Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW) – Wohngebäude, Nichtwohngebäude oder Nichtwohngebäude Denkmal“
  • Energieberater mit Aus-/Weiterbildung "Energieeffizient Bauen und Sanieren (KfW) – Planung und Umsetzung – Wohn- oder Nichtwohngebäude“
  • Energieberater, deren Aus-/Weiterbildung nach BAFA-Richtlinie länger als 5 Jahre zurückliegt, aber auf EnEV 2009 basiert

Für Energieberater mit BAFA-Ausbildung vor EnEV 2009 sind 32 bzw. 80 Unterrichtseinheiten zur Eintragung in die Kategorie "Energieberatung für Wohngebäude" nötig.

Hinweise für die Anerkennung der Antragsberechtigung finden Sie hier.

Im Rahmen des Kurses Effizienzhaus-Experte / Ausbildung zum Energieberater (siehe oben) bietet eza! ein Ergänzungsmodul an, welches die Eintragung in die Kategorie Energieberatung für Wohngebäude (BAFA) in der Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes ermöglicht.

Zum Ergänzungsmodul Energieberatung für Wohngebäude (BAFA).

Energieberatung im Mittelstand (BAFA)

Unsere Fachseminare sind anerkannt für die Verlängerung der Eintragung in die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes.

Verlängerung der Listung

Die Energieeffizienz-Expertenliste für Förderprogramme des Bundes fordert alle 3 Jahre ab Ersteintragung eine Verlängerung der Listung über Praxisnachweis und Fortbildungen im Umfang von 24 Unterrichtseinheiten.

Unsere Fachseminare mit den jeweilig anerkannten Unterrichtseinheiten finden Sie hier.

Alle Informationen zur Listenverlängerung finden Sie auf der Seite der Expertenliste unter www.energie-effizienz-experten.de.