Allgäu

Allgäuer Bauernhof, Umbau der Tenne zum KfW-Effizienzhaus 55 in Weitnau

Typischer Allgäuer Bauernhof, Neubau einer Wohneinheit mit Keller und Garagen, Umbau Tenne, Holzrahmenbauweise

Das Projekt:

Die westseitige Tenne sollte abgebrochen, teilweise umgebaut und durch einen Neubau in Holzbauweise ersetzt werden. Der geplante Energie-Effizienzstandard wurde mit KfW-Effizienzhaus 55 erreicht. Die Bauherrenfamilie war ab dem Rohbau mit hohem Eigenleistungseinsatz an den Arbeiten beteiligt.

Maßnahmen:

Die Kellerdecke wurde mit 100 mm Polyurethan gedämmt. Die Außenwand entstand in Holzrahmenbau mit einer Holzfaserdämmung. Die Trennwand zum Bestand wurde ebenso in Holzrahmenbau erstellt und mit einer Mineralwolledämmung versehen. In der Decke zum Dachraum, wurden die Balken mit einer Einblasdämmung versehen. Ebenso das Schrägdach zwischen den Sparren Es kamen Holz-Alu-Fenster mit Dreifachglas zum Einbau.Die Bauherren entschieden sich für eine Zentrale Komfortlüftung mit >80% Wärmerückgewinnung.

Ergebnisse

Entstanden ist ein gelungener Neubau mit hochwertiger Sanierung des Altbestands unter Ökologischer Bauweise.  Das Gebäude hat einen geringen Energieverbrauch unter maximaler Nutzung regenerativer Energien (Luftwärmepumpe, PV-Strom aus Bestand)

Technische Daten

Kellerdecke Dämmung 100 mm PU, Trittschall 25 mm, U=0,21 W/m².K
Außenwand
Holzrahmenbau 280 mm, Flocdämmung, Installationsebene 40 mm, Holzfaserdämmung,  U= 0,14 W/m².K
Trennwand zum Bestand
in Holzrahmenbau 200 mm, Mineralwolledämmung, U=0,21 W/m².K
Decke zum Dachraum
, Balken 280 mm, Flocdämmung, U= 0,15 W/m².K Schrägdach, Sparren 280 mm, Flocdämmung, U= 0,16 W/m².K
Fenster
Holz-Alu, IV78, -Dreifachglas  Ug<0,54 W/m².K,  Gesamtfenster Uw<0,80 W/m².K
Zentrale Komfortlüftung
mit >80% Wärmerückgewinnung
Energiebezugsfläche/Wohnfläche:
An = 318 m² nach EnEV bzw. A = 284 m² nach Wohnflächenberechnungsverordnung
Heizwärmebedarf:
40,1 kWh/m².a
Primärenergiebedarf:
37,1 kWh/m².a

Standort: 87480 Weitnau
Objekttyp: Neubau
ausführender eza!-Partner: Herz & Lang GmbH
Sanierungszeitraum:
2019

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: