Allgäu
07. Dezember 2020

Absage: keine Allgäuer Altbautage im Februar

„Die Entscheidung fiel uns wirklich sehr schwer“, betont Martin Sambale, Geschäftsführer des Energie- und Umweltzentrums Allgäu (eza!). „Aber angesichts der Entwicklung der Corona-Pandemie blieb uns keine andere Wahl, als die 22. Allgäuer Altbautage abzusagen.“

Am 27. und 28. Februar hätten sich Hausbesitzer und angehende Bauherren in der bigBOX Allgäu in Kempten wieder über sämtliche Themen rund ums energieeffiziente Bauen und Sanieren sowie den Einsatz erneuerbarer Energien informieren können. Doch nach Stand der Dinge ist es nicht möglich, eine solche Infoveranstaltungen mit mehreren Tausend Besuchern durchzuführen. Darin waren sich die beiden Veranstalter einig.

Mit dem 5. und 6. März 2022 steht übrigens der Termin für die 23. Allgäuer Altbautage schon fest. Bis dahin empfiehlt sich, die gemeinsamen Energieberatungsangebote von eza! und Verbraucherzentrale Bayern zu nutzen. Wer sein Haus energetisch sanieren oder ein neues energieeffizientes Haus bauen möchte, kann sich derzeit unabhängige und kompetente Experten-Tipps am Telefon oder online einholen.

Mehr Infos zu den gemeinsamen Energieberatungsangeboten von eza! und Verbraucherzentrale.