Allgäu
05. Mai 2020

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030: Es geht voran

Mitte Februar war das Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 gegründet worden. Die teilnehmenden Unternehmen, Kommunen und Institutionen verpflichten sich, schrittweise bis spätestens zum Jahr 2030 klimaneutral zu werden. Dabei liegt der Schwerpunkt zunächst auf der Reduktion der CO2-Emissionen durch mehr Energieeffizienz und dem stärkeren Einsatz von erneuerbaren Energien. Darüber hinaus sollen unvermeidbare Restemissionen durch hochwertige zertifizierte Projekte, die entsprechend CO2 einsparen, kompensiert werden.

Inzwischen haben die ersten Unternehmen, die sich am Bündnis klimaneutrales Allgäu beteiligen, ihr Daten für die Treibhausgas-Bilanz erfasst und an eza! weitergeleitet. Auch von kommunaler Seite gibt es inzwischen drei Teilnehmer: die Landratsämter Ost- und Oberallgäu sowie die Stadtverwaltung Kempten.

Sie wollen mit Ihrer Kommune, Ihrem Unternehmen oder Ihrer Institution auch dem Bündnis beitreten und zu den Vorreitern beim Thema Klimaschutz zählen? Hier finden Sie weitere Infos:

Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030