Allgäu
24. November 2019

Energietipp: Von Öl auf Pellets als Brennstoff umsteigen

Gerade Besitzer von Ölheizungen müssen sich Gedanken über Alternativen machen. Denn der Gesetzgeber verstärkt den Druck, von fossilen Brennstoffen auf regenerative Energieträger umzusteigen. So sieht das geplante Gebäudeenergiegesetz vor, dass ab 2026 keine Ölheizungen mehr eingebaut werden dürfen. Zudem erlischt die Betriebserlaubnis für bestimmte Ölkessel, die vor dem 1. Januar 1991 eingebaut worden sind. Gleichzeitig wurde im Klimapaket der Bundesregierung beschlossen, den Umstieg von einer Ölheizung auf ein klimafreundlicheres Heizsystem künftig mit 40 Prozent der Investitionskosten zu fördern. Schon jetzt gibt es dafür attraktive Förderprogramme, zum Beispiel für den Tausch einer alten Ölheizung gegen einen modernen Pelletsheizkessel.

Zum Energietipp "Von Öl auf Holzpellets als klimafreundlichen Brennstoff umsteigen"

Pellets als umweltfreundlicher Brennstoff