Allgäu
15. November 2019

European Energy Award in Gold für Lindau und Scheidegg

Bayerns Umweltminister Thorsten Glauber hat in Lindau den European Energy Award für bayerische Kommunen verliehen. Dem Gastgeber wurde dabei eine besondere Ehre zuteil. Dank der herausragenden Leistungen in der kommunalen Klimaschutz- und Energiepolitik erhielt die Stadt Lindau den European Energy Award (eea) in Gold. Auch der Markt Scheidegg erreichte die höchste eea-Stufe. Glauber überreichte zudem den Vertretern der Gemeinden Wiggensbach, Altusried, der Stadt Bobingen sowie den Landkreisen Dillingen a.d. Donau, Oberallgäu und Regensburg den European Energy Award.

Umweltminister Glauber betonte beim Festakt im Alten Rathaus in Lindau die Bedeutung der Kommunen beim Thema Klimaschutz und verwies dabei auf seine langjährige Erfahrung als Kommunalpolitiker. Er selbst habe sich schon während seines Architekturstudiums mit dem Thema Energieeffizienz intensiv befasst und seine Diplomarbeit über das Passivhaus geschrieben.

Der European Energy Award ist ein europäisches Qualitätsmanagementprogramm, das sich bereits in zahlreichen Kommunen als wichtiges Hilfsmittel für eine kontinuierliche und tatsächlich nachhaltige Energie- und Klimaschutzpolitik bewährt hat. Der eea bietet den teilnehmenden Städten, Gemeinden und Landkreisen Begleitung und Beratung bei der Planung und Realisierung von energie- und klimaschutzpolitischen Zielen und Maßnahmen. Bei einer erfolgreichen Teilnahme winkt die Auszeichnung mit dem European Energy Award.

Dafür müssen 50 Prozent der für die Kommune möglichen Punkte in den verschiedenen Handlungsfeldern erreicht werden. Bei 75 Prozent aller möglichen Punkte winkt der European Energy Award in Gold. Zu den Handlungsfeldern zählen: Raumordnung und kommunale Entwicklungsplanung, kommunale Gebäude und Anlagen, Versorgung und Entsorgung, Mobilität, interne Organisation sowie Kommunikation und Kooperation zur Einbindung von Bürgern, Unternehmen und weiteren Akteuren.

Mehr Infos zum European Energy Award

eea-Auszeichnung 2019