Allgäu
Loading

Passivhaus in Ronsberg

Energieautarkes Gebäude, unabhängig von Öl- und Gasbrennstoffen mit PV-Anlage und Batteriesystem

Das Projekt:

Der Wunsch der Bauherren war ein möglichst energieautarkes Gebäude zu erhalten, unabhängig von Öl- und Gasbrennstoffen

Maßnahmen:

Ausgeführt wurde als  Massivbau mit Keller in thermischer Hülle. Das Gebäude hat Hanglage. Es kamen großzügige Fensterflächen, um den Talblick auszunützen, zum Einbau. Schwierige Baugrundverhältnisse machten eine aufwändige Gründung notwendig. Die Außenwände bestehen aus  24 cm starkem Ziegel plus eines Wärmedämmverbundsystems mit 26cm Stärke, abgeschlossen von einem Außenputz. Das Dach wurde als Sichtdachstuhl mit  Holzschalung ausgeführt. Eine 32 cm starke Zellulosedämmung zwischen den Sparren und eine 5 cm starke Aufsparrendämmung als  Holzfaserdämmung  werden von Tondachziegel n abgeschlossen.  Passivhausfenster in  Holz-Alu-Ausführung kamen  mit 3-Scheiben Wärmeschutzverglasung zum Einbau. Für die Verschattung sorgen außenliegende Jalousien.
Der Wärmeenergiebedarf (Warmwasser und Fußbodenheizung) wird durch eine Erdwärmepumpe mit Tiefenbohrung erzeugt. Zudem gibt es eine thermische Solaranlage 15 m² zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung, gekoppelt mit einem Pufferspeicher mit 1000 L Fassungsvermögen und einer Frischwasserstation. Zusätzlich wurde auf speziellen Wunsch der Bauherren im großzügigen Wohn-, Essraum ein Kaminofen eingebaut. Eine zentrale Be- und Entlüftungsanlage (PHI-zertifiziert) mit Wärmerückgewinnung die über Erdwärmetauscher vorerwärtmt wird sorgt für ein optimales Raumklima. Eine Photovoltaik-Anlage 13,4 kWp mit Batterie-System regelt den Eigenstromverbrauch.

Ergebnisse

Technische Daten

Konstruktion: Massivbau mit Keller in thermischer Hülle
Außenwand: Innenputz, Ziegelmauerwerk 24 cm, Wärmedämmverbundsystem 26cm WLS 032, Außenputz U-Wert = 0,12 W/m²K
Dach: Sichtdachstuhl, Holzschalung, Dampfbremse, Sparren/Zellulosedämmung 32 cm, Aufsparrendämmung Holzfaserdämmung 5 cm, Tondachziegel anthrazitfarben U-Wert = 0,12 W/m²K
Bodenplatte: div. Bodenbeläge, Heizestrich, Dämmung, Bodenplatte, Perimeterdämmung 24 cm unter der Bodenplatte U-Wert = 0,10 W/m²K
Fenster: Passivhausfenster: Holz-Alu-Fenster mit 3-Scheiben-Wärmeschutzverglasung (PHI zertifiziert)
Verschattung: Außenliegende Jalousien
Luftdichtheit: n50-Wert = 0,27 1/ h
Energiebezugsfläche nach PHPP: 415,9 m²
Heizung: Erdwärmepumpe mit Tiefenbohrung, thermische Solaranlage15 m² zur Warmwasserbereitung und Heizungsunterstützung. Pufferspeicher 1000 L, Frischwasserstation, Kaminofen.
Lüftung: Zentrale Be- und Entlüftungsanlage (PHI-zertifiziert) mit Wärmerückgewinnung, Luftvorerwärmung über Erdwärmetauscher
PV-Anlage: Photovoltaik-Anlage 13,4 kWp,  Batterie-System für den Eigenstromverbrauch,  Feuerwehr-Notschalter
Heizwärmebedarf: 13,6 kWh/m²a berechnet nach PHPP

 

Objekttyp: Passivhaus, Plus-Energie-Haus
Standort: 87671 Ronsberg
Architekt: Kirchberger Krötzsch Architekten Part mbB
Planung/Bauleitung: Kirchberger Architekten, Ronsberg
PHPP/EnEV-Berechnung: Freie Architektin Sabine Schmidt
Baujahr: 2012

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: