Allgäu

Energieeffizienz für kommunale Liegenschaften

Kommunen haben viele unterschiedliche Gebäude: vom Rathaus über Schulen, Kindergärten, Turnhallen bis hin zu Veranstaltungshallen und Schwimmbädern. Die Energiekosten für die Gebäude machen bis zu 20 Prozent der Gesamtaufwendungen für den Betrieb der Liegenschaften aus. eza! unterstützt Städte, Gemeinden und Landkreise dabei, die Energiekosten spürbar zu senken. Nehmen Sie dafür unser Kommunales Energiemanagement als ganzheitliche Begleitung oder eine unserer Beratungsleistungen in Anspruch. Ihr Ansprechpartner bei eza! ist Felix Geyer: geyer(at)eza-allgaeu.de, 0831-960 286-50

Sofortprogramm: Betriebsoptimierung für kommunale Gebäude

Platzhalter

Runter von Öl und Gas lautet das Gebot der Stunde. Ein wichtiger und schnell umsetzbarer Schritt dorthin ist die Betriebsoptimierung in allen Gebäuden. Nach unseren Erfahrungen sind dabei Einsparungen von 10 bis 15 Prozent ohne Komfortverlust und größere Investitionen möglich. Auch in kommunalen Gebäuden sind in den allermeisten Fällen Potenziale zur Energie- und damit auch Kosteneinsparung vorhanden.

eza! hat deshalb ein Sofortprogramm für alle Allgäuer Landkreise, Städte und Gemeinden entwickelt. Unsere Haustechnik-Experten mit langjähriger Praxiserfahrung gehen dabei wie folgt vor:

  • Überprüfung der Anlagentechnik und Aufspüren von Fehlern bei Heizung, Lüftung und Warmwasser
  • Optimierung und Anpassung der Regelungs-einstellungen auf den Gebäudestandard und die Nutzung
  • Verbesserungen bei der Wärmeverteilung,u.a. durch hydraulischen Abgleich
  • Schulung der Hausmeister und Einweisung in die optimierte Bedienung „ihrer“ Anlagen
  • Vorschläge für weitere Verbesserungsmaßnahmen
  • Hinweise wie im nächsten Schritt der Ausstieg aus Öl und Gas erfolgen kann
  • Dokumentation der Ergebnisse in einem Kurzprotokoll

Buchen Sie unsere Experten mit langjähriger Erfahrung zur Unterstützung zu einer Tagesspauschale von 1.475 Euro brutto.

In der Tagespauschale sind ein Arbeitstag vor Ort mit Checks von 3 bis 5 Gebäuden und zusätzlich die Dokumentation der Ergebnisse in einem Kurzbericht sowie die Fahrtkosten enthalten. Besteht darüber hinaus ein weiterer Beratungsbedarf, wird dieser zusätzlich nach Stundenaufwand (120 Euro/Std. brutto) abgerechnet.

Bei Bedarf bieten wir Ihnen gerne auch weitergehende Beratungsleistungen für Ihre Liegenschaften an.

Interessiert am neuen eza!-Sofortprogramm? Bei Fragen steht Ihnen Felix Geyer gerne zur Verfügung.
geyer(at)eza-allgaeu.de , 0831 960286-50

Weitere Infos

Kommunales Energiemanagement - 70 Prozent Förderung

Platzhalter

Durch ein gut strukturiertes Kommunales Energiemanagement lassen sich auch ohne große Investitionen 10 bis 15% Energie, Kosten und CO2-Emissionen einsparen. Neben einem aktiven Beitrag zum Klimaschutz wird der kommunale Haushalt spürbar entlastet.

Ziel für eza! ist es, Ihnen eine effektive Hilfestellung beim Betrieb, der Instandhaltung und der Sanierung Ihrer Gebäude zu bieten. Wir helfen Ihnen beim energetisch optimierten Betrieb der technischen Anlagen, beim Erkennen und Verbessern von Schwachstellen und unterstützen Sie bei anstehenden Sanierungsmaßnahmen.

zur Erklärung unserer Dienstleistung "Kommunales Energiemanagement"

Teil des kommunalen Energiemanagements sind auch unsere Hausmeisterschulungen. Die Erwartungen an Hausmeister und Gebäudeverantwortliche in öffentlichen Gebäuden sind hoch. Einerseits soll die Anlagentechnik Energie sparend betrieben werden, andererseits sollen die Nutzer es entsprechend angenehm und behaglich haben. Hierfür ist ein bestimmtes Grundlagenwissen notwendig, welches wir Ihren Hausmeistern an diesen Schulungstagen vermitteln.

Der Aufbau und die Ausweitung eines kommunalen Energiemanagements für öffentliche Gebäude wird vom bayerischen Wirtschaftsministerium kräftig gefördert. Der Freistaat übernimmt 70 Prozent der Kosten. Für Kommunen mit besonderem Handlungsbedarf beträgt die Förderung sogar 90 Prozent.

Übrigens: Bei Kommunen, die sowohl das kommunale Energiemanagement in Anspruch nehmen, als auch Partner im Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030 sind, ist die Mitgliedschaft im Bündnis während der Laufzeit des Kommunalen Energiemanagements darin enthalten! Die Kosten für die Kompensation fallen separat an. mehr

Beratung für kommunale Nichtwohngebäude und Anlagen

Energieberatung für kommunale Nichtwohngebäude

Bei kommunalen Gebäuden können durch eine Sanierung der Gebäudehülle und eine Erneuerung der Anlagentechnik Energie, Kosten und CO2-Emissionen eingespart werden. Bevor die Liegenschaften auf einen modernen, energieeffizienten Stand gebracht werden, ist eine fundierte Planung notwendig. Als Grundlage hierfür bieten wir Ihnen Energieberatungen für Nichtwohngebäude an. Diese werden mit einer Förderquote von 80% vom BAFA unterstützt. Mit einer Energieberatung nach DIN 18599 können sinnvolle Sanierungs- und Modernisierungsmaßnahmen identifiziert und bewertet werden. Im Rahmen der Beratung wird ein Fahrplan für die richtige Abfolge der Sanierungsschritte aufgestellt.

Ablauf:

  • Beantragung der 80%-igen Förderung bei der BAFA
  • Ortstermin mit Datenaufnahme
  • Gebäudesimulation nach DIN 18599
  • Vorschläge für sinnvolle Investitionsmaßnahmen
  • Ermittlung der Energieeinsparung und Berechnung der Wirtschaftlichkeit
  • Zusammenstellung der Ergebnisse - Sanierungsfahrplan
  • Präsentation der Ergebnisse

Bau- und Sanierungsberatung für kommunale Nichtwohngebäude

In der Europäischen Union verbrauchen private und öffentliche Gebäude rund 40% des Endenergieverbrauchs und verursachen 36% der gesamten CO2-Emissionen. Wenn die EU die Energie- und Klimaschutzziele erreichen will, muss der Energieverbrauch der privaten, öffentlichen und gewerblich genutzten Gebäude deutlich reduziert werden. Die öffentliche Hand sollte hier ein Vorbild sein und auf dem Weg zu einem energieeffizienten Gebäudebestand vorangehen.

eza! unterstützt Gemeinden, Städte und Landkreise dabei, langfristige Sanierungsstrategien für ihren Gebäudebestand zu entwickeln und schrittweise umzusetzen. Durch die Arbeit in internationalen Projekten haben unsere Experten ihren Erfahrungsschatz erweitern können, von dem auch Sie und Ihre Kommune profitieren können. (EmBuild, Low-Tech Gebäude)

Hier finden Sie eine Galerie an bereits durchgeführten Bau- und Sanierungsprojekten. Lassen Sie sich inspirieren.