Allgäu
Loading

Wohngebäude Sanierung

Wieder Leben im alten Bauernhaus

Anerkennung beim Wettbewerb Energiezukunft Altbau 2020

Rundum wohl fühlt sich die Familie Auerbacher in ihrem aufwändig sanierten Bauernhaus in Hawangen. „Sowohl die Raumtemperatur als auch die Luftfeuchtigkeit sind das ganze Jahr über sehr angenehm“, berichtet Rainer Auerbacher. Er freut sich, das alte Bauernhaus seiner Oma wieder mit Leben gefüllt zu haben.

Im Rahmen der Sanierung wurden unter anderem die Gebäudehülle gedämmt und eine Komfortlüftungsanlage eingebaut. Dabei gelang es, die Außenansicht des alten Bauernhauses so gut wie möglich zu erhalten und den Innenbereich komplett zum Wohnraum umzugestalten. Die Wärmeversorgung erfolgt mit Holzpellets, einem Kaminofen und einer Solarwärmeanlage. Eine Photovoltaikanlage auf dem Dach produziert zudem Solarstrom.

Die Jury war von der Gestaltung und dem gelungenen Umbau des Stalls zum Wohn- und Essbereich sehr angetan.

Maßnahmen

Es wurde zunächst die gesamte Außenhülle unterfangen und mit Beton unterfüttert, um die Feuchtigkeit zu begrenzen. Danach wurde der rechte Gebäudeteil innen entkernt und die Bodendecke abgesenkt. Es wurde mit neuem Kiesuntergrund und Bodendämmung die Bodenplatte betoniert und dann der rechte Hausbereich aufgebaut.

Als die zweite Geschossdecke im rechten Gebäudeteil betoniert war, wurde der linke Gebäudeteil entkernt und dasselbe Vorgehen wie im ersten Teil wiederholt.  Zudem wurde der Innenbereich der Tenne mit Dämmung ausgekleidet. Bei dem Wiederaufbau wurde darauf geachtet, nach neuesten Baustandards zu bauen und die Außenhülle so original wie möglich zu belassen. Der Aufbau entspricht der Technik eines Neubaus, wobei die Angleichungsarbeiten zu vorhandenen Fensterbereichen, der vorhandenen Holzkonstruktion der Tenne und des Stalls zusätzlichen Abgleichungsaufwand benötigte. Die Verbindung der Außenhülle und der neuen Konstruktion erfolgte über Maueranker, um Kältebrücken zu vermeiden.

Ursprünglich war nicht geplant die Dachsanierung direkt mit zu machen. Daher war die Decke im OG 2. mit 20 cm Dämmung als Gebäudehülle gedämmt. Die 9 cm Holzweichfaser-Dämmung unter den neuen Dachziegeln ist zusätzlich noch aufgebracht worden.

Das Gebäude wurde kernsaniert. Innen wurde eine Vormauerung mit Dämmung zwischen alter und neuer Hülle eingebaut. Heizung, Wasser, Elektrik, Lüftung, Dämmung, Dachdämmung, Dachziegel wurden völlig neu eingebracht.  

Das sagt der Bauherr, Rainer Auerbacher:

"Temperatur und Luftfeuchtigkeit sind das ganze Jahr über sehr angenehm. Von außen betrachtet blieb die alte Struktur des Gebäudes erhalten. Die moderne, großzügige Gestaltung des Innenbereiches wird erst beim Betreten des Gebäudes ersichtlich. Es ist mir eine Freude, das alte Bauernhaus meiner Oma mit einem zweiten Leben versehen zu können."

U-Werte und Konstruktion nach Sanierung:

Wand: U 0,253 W/m²K, Mauerwerk alt ist aus Vollziegeln mit Wandstärken zw. 40 und 70cm. Innenliegend befindet sich eine 17,5cm Dicke Ziegelwand und dazwischen zwischen 9 und 25cm Dämmung (je nach Wandverlauf und Mauerstärke der Hülle).

Dach/oberste Geschoßdecke: U 0,169 W/m²K, Decke des OG 2 ist 25cm Betondicke, dort wurde 20 cm Styropor aufgebracht. Das Dach ist mit 9 cm Holzweichfaser-Dämmung zusätzlich gedämmt, was allerdings nicht im ENEV Nachweis berücksichtigt ist. Der angegebene U Wert ist aus dem ENEV Nachweis mit 20 cm Geschossdecke berechnet

Kellerdecke/Kellerboden: U 0,121 W/m²K. Die Bodenplatte ist eine 25cm dicke Betonplatte, die auf 14cm Styrodor liegt. Des weiteren wurde der Boden nochmals mit 12cm Dämmung unter der Fussbodenheizung versehen. Der U-Wert ist ebenso aus dem ENEV Nachweis

Fenster: U 0,5 g. Kunststofffenster mit 3-fach Verglasung

Heizung: Holzpelletszentralheizung, zusätzlich Heizkamin im Wohnbereich

Warmwasserbereitung: Holzpelletszentralheizung mit Solarunterstützung (7,6qm)

Lüftung: Zentrale Lüftungsanlage mit Wärmerückgewinnung

Ressourcenschonendes Bauen: Der Dachstuhl und der Außenhülle wurden erhalten. Des Weiteren wurde die Balkenkonstruktion im Bereich des ehemaligen Stall erhalten.

Projektdaten

Standort: 87749 Hawangen
Objekttyp: EFH
Baujahr: vor 1900
Sanierungszeitraum: 2016-2018

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: