Allgäu
Loading

Wohngebäude Neubau

Effizienzhaus in Rettenbach a. Auerberg

Einfamilienhaus mit Passivhauskomponenten und Photovolataik-Anlage

Das Projekt:

Entstehen sollte ein KfW-Effifzienzhaus 55 in Massivbauweise

Maßnahmen:

Die Außenwände bestehen aus Perlit-gefüllten Ziegeln die anschließend verputzt wurden. An der Westseite erhielt die Fassade eine Holzverschalung. Der Dachstuhl wurde als Sichtdachstuhl unter der statisch tragenden Konstruktion ausgeführt. Darin enthalten sind 36 cm Zellulosefaserdämmung als Zwischensparren- und 6 cm Holzfaserplatte als Aufsparrendämmung. Die Kellerräume sind thermisch vom Erdgeschoss getrennt ausgeführt. Auch die Innenwände im EG erhielten eine thermische Trennung von der Kellerdecke durch Einsatz von Kimmsteinen in der untersten Reihe. Es kamen Kunststofffenster mit Solarglas zur Ausführung. Die Eingangstür ist ein Passivhausrohling furniert. Geheizt wird mit einem Flüssiggas-Brennwertgerät und einer Flächenheizung- Das Warmwasser wird mit Flüssiggas, unterstützt durch eine thermische Solaranlage mit 4 m² Flachkollektor aufbereitet. Im Haus gibt es eine Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung (Wirkungsgrad 86%). Ebenso wurde eine Photovoltaikanlage ohne Netzeinspeisung mit 1,56 kWp installiert.

Ergebnisse

Das sagt der/die Bauherr/In: "Mit Herrn Gößwald hatten wir einen zuverlässigen und verständigen Planer an unserer Seite. Sowohl die umfangreiche Beratung im Vorfeld als auch die gute Abstimmung mit den ausführenden Unternehmen gaben uns stets das Gefühl, gut aufgehoben zu sein." Familie Fischer

Technische Daten

Konstruktion: Massivbauweise, KfW-Effizienzhaus 55
Außenwand: Perlit-gefüllte Ziegel (d=49 cm), verputzt (U-Wert: 0,14 W/m²K)
Fassade: Putz, Holzverschalung an der Westseite
Dachstuhl: Sichtdachstuhl unter der statisch tragenden Konstruktion, darin 36 cm Zellulosefaserdämmung als Zwischensparren- und 6 cm Holzfaserplatte als Aufsparrendämmung (U-Wert: 0,11 W/m²K)
Keller: thermisch vom Erdgeschoss getrennt
Innenwände EG: thermische Trennung von der Kellerdecke durch Einsatz von Kimmsteinen in der untersten Reihe
Fenster: Kunststofffenster mit Solarglas (Energiedurchlass g = 62%, Ug = 0,6 W/m²K)
Eingangstür: Passivhausrohling furniert (Ud =0,8 W/m²K)
Heizung: Flüssiggas-Brennwertgerät und Flächenheizung
Warmwasserbereitung: Flüssiggas, thermische Solaranlage mit 4 m² Flachkollektor
Lüftung: Komfortlüftung mit Wärmerückgewinnung (Wirkungsgrad 86%)
Photovoltaikanlage: ohne Netzeinspeisung mit 1,56 kWp
Wohnfläche: 159 m²
Heizwärmebedarf vorher/nachher: vorab berechneter Wert: 23,1 kWh/m²a im ersten Nutzungsjahr: 18,6 kWh/m²a
Primärenergiebedarf: 28,3 kWh/m²a

 

Standort: 87675 Rettenbach a. Auerberg
Objekttyp: Einfamilienhaus, KfW-Effizienzhaus 55 mit Passivhauskomponenten und PV-Anlage
Planung: Planungsbüro Gößwald
Baujahr: 2015

Bildrechte: Johannes Fischer

 

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: