Allgäu
Loading

Wohngebäude Sanierung

Effizienzhaus 85, Kaufbeuren

Umfassende Sanierung einer ehemaligen Molkerei aus dem Jahr 1947

Das Projekt: 
 
Das jahrelang leerstehende Gebäude einer ehemaligen Molkerei aus dem Jahr 1947 sollte umfassend saniert und an die individuellen Bedürfnisse der drei Wohnparteien angepasst werden.

Maßnahmen: 

Die Erdgeschoßwohnung wurde seniorengerecht ausgebaut. Im Dach entstand eine lichtdurchflutete offene Wohnung mit vielfältigen Sichtverbindungen die den Dachraum erlebbar machen und giebelseitig eindrucksvolle Ausblicke bieten. Der nachträgliche Anbau aus den 60iger Jahren wurde durch eine horizontale Lärchenholzschalung optisch vom Haupthaus abgegrenzt. Großer Wert wurde darauf gelegt Originalbauteile zu erhalten, wiederzuverwerten oder stilgerecht zu ergänzen. Naturbelassene Lehm- und Kalkputze und geölte Lärchenholzfenster harmonieren mit den alten Dielenbelägen und neuen Terrazzomosaikböden.

Technische Daten:

Wohnfläche: 321 m²
Solar: solarthermische Anlage Röhrenkollektoren 10m² Bruttokollektorfläche, 840l Pufferspeicher
Heizung: Pellets-Zentralheizung mit solarer Heizungsunterstützung
Heizwärmebedarf: Heizwärmebedarf 56 kWh/m²a (vorher 171 kWh/m²a)
Jahresprimärenergebedarf: 30 kWh/m² (vorher 346 kWh/m²)
Transmissionswärmeverlust: 0,37 W/m²K (vorher 1,22 W/m²K)
 

Standort: 87600 Kaufbeuren
Objekttyp: KfW Effizienzhaus 85 - Mehrgenerationenhaus
Architekt:  Architekturbüro Schindele.Nocker Kaufbeuren
Baujahr: 1947, Sanierung 2010-2012

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: