Allgäu
Loading

Passivhaus Kinderkrippe in Marktoberdorf

"Beim Thema Kinder, Zukunft, Natur und Umweltschutz gingen die Überlegungen sehr schnell in Richtung Passivhaus" (Peter Münsch, Stadtbaumeister Marktoberdorf)

Das Projekt:

Eine neue Kinderkrippe war von der Stadt Marktoberdorf geplant .Die Themen Kinder, Zukunft, Natur und Umweltschutz standen im Vordergrund. Deshalb gingen die Überlegungen sehr schnell in Richtung Passivhaus. Gefragt waren natürliche, schadstoffarme Baustoffe, die unsere Natur entlasten. Hohe Anforderungen wurden ebenso an das Energiesystem des Gebäudes gestellt, um der Energiekostenentwicklung der letzten Jahre Rechnung zu tragen und den zukünftigen Aufwand für den Betrieb der Kinderkrippe gering zu halten. Allen Beteiligten dieses Projekts lag von Anfang an besonders viel an der Verwendung von nachhaltigen Baustoffen. Die Wärmedämmung besteht aus Zellulose und das Dach ist extensivbegrünt, was weiterhin einen ökologischen Schutz darstellt.

Maßnahmen:

Das Gebäude entstand in Holzständerbauweise. Zum Einbau kamen Passivhausfenster mit Dreischeiben-Isolierverglasung. Die Hauseingangstüre ist eine Passivhaustüre. Geheizt wird über einen Fernwärmeanschluss. Ein Warmwasser-Speicher mit 1000 l Fassungsvermögen hält das Brauchwasser vor. Es wurde eine Komfortlüftungsanlage installiert.

Technische Daten:

Konstruktion: Holzständer
Fenster: passivhausfenster
Verglasung: dreischeiben-isolierverglasung
Eingangstür: passivhaustüre
Luftdichtheit: n50 Wert erreicht: 0,18 (geprüft von Airoptima)
Energiebezugsfläche/
evt. Wohnfläche: 690 m²
Heizung: Fernwärmeanschluss
Warmwasser: Speicher 1000 l
Lüftung: Aerex Reco Box
Heizwärmebedarf: 10 kWh/m²a
 

Standort: 87616 Marktoberdorf
Objekttyp: Neubau Kinderkrippe
Baujahr: 2009
Architekt: m2s müller.schurr.architekten PartG mbB





 

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: