Allgäu
Loading

Sanierung Ausbildungsakademie der Deutschen Flugsicherung in Kaufbeuren

Alle Fotos: Rainer Retzlaff (www.rainerretzlaff.com)
Alle Fotos: Rainer Retzlaff (www.rainerretzlaff.com)

Das Projekt

Energetische Generalsanierung mit Hinwendung zum Passivhausstandard. Sanierung der zwei Unterkunftsgebäude, je Gebäude 21 Einheiten.

Maßnahmen

Fassadensanierung passivhausorientier. Neustrukturierung der Grundrisse, Integration von hotelähnlichen Einzelzimmern mit kompletter Nasszelle und Möblierungsplanung. Kompletterneuerung Haustechnik, Nachführung mit Lüftungstechnik, komplette Gebäudedigitalisierung

Ergebnisse

Gelungene energetische Generalsanierung mit Hinwendung zum Passivhausstandard. Neustrukturierung der Grundrisse, Integration von hotelähnlichen Einzelzimmern mit kompletter Nasszelle und Möblierungsplanung. Kompletterneuerung der Haustechnik und Nachführung mit Lüftungstechnik.

Technische Daten

U-Wert-Berechnungen nach DIN EN ISO 6946

Obere Geschossdecke:

U-Wert 0,17 W/m²K
Wärmedurchlasswiderstand 5,60 m²K/W
Mindestwärmedurchlasswiderstand nach DIN 4108-2 0,90 m²K/W
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 3 cm 69,00 kJ/m²K
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 10 cm 230,00 kJ/m²K
Flächengewicht 461,75 kg/m²
Dicke 43,00 cm

Kellerdecke:

U-Wert 0,15 W/m²K
Wärmedurchlasswiderstand 6,55 m²K/W
Mindestwärmedurchlasswiderstand nach DIN 4108-2 0,90 m²K/W
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 3 cm 58,72 kJ/m²K
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 10 cm 76,72 kJ/m²K
Flächengewicht 449,10 kg/m²
Dicke 42,90 cm

Außenwand:

U-Wert 0,14 W/m²K
Wärmedurchlasswiderstand 6,78 m²K/W
Mindestwärmedurchlasswiderstand nach DIN 4108-2 1,20 m²K/W
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 3 cm 36,75 kJ/m²K
Wirksame Wärmespeicherfähigkeit CP 10 cm 82,25 kJ/m²K
Flächengewicht 418,05 kg/m²
Dicke 65,00 cm

 

Projektdaten

Standort: 63225 Langen
Objekttyp: Sonderbau / sonstige Einrichtung zur Unterbringung von Personen, sowie Wohnheime.

Sanierungszeitraum: 2017-2018

Investitionskosten für beide Gebäude: 2.520.525,63 € (Kostengruppe 300+400, brutto)

Folgende eza!-Partner waren an dem Projekt beteiligt: