eza! gibt Antworten auf Ihre Energiefragen

Sie suchen Antworten auf Energiefragen? Die bekommen Sie bei eza!, dem Energie- und Umweltzentrum Allgäu – kompetent und neutral! Egal ob als Privathaushalt, Hausbesitzer, Bauherr, Handwerker, Architekt, Kommune oder Unternehmen: bei eza! sind Sie gut beraten. eza! treibt die Energiewende im Allgäu voran, mit einem umfangreichen Spektrum an Beratungsangeboten, Dienstleistungen und Projekten. Getragen wird eza! von einer breiten Trägerschaft aus Wirtschaft, Kommunen und Initiativen des Allgäus.

Bau- & Energieberatung

Qualifizierte Bau- und Energiefachleute suchen, Energieberater, Musterprojekte 
und Förderprogramme

Weiterbildung & Veranstaltungen

Kurse und Seminare für Baufachleute, Infobörsen für Hausbesitzer und Bauherren

Kommunen

European Energy Award, Kommunale Gebäude und Anlagen, Energieberatung für Ihre Bürger, Angebote für Schulen und Kindergärten

Unternehmen

Energieberatung & -audit, Bündnis klimaneutrales Allgäu 2030, Energieeffizienz-Netzwerke, Betriebliches Mobilitätsmanagement

Aktuelles

10 gute Gründe, warum Sie die Allgäuer Altbautage besuchen sollten

Am 17. und 18. Februar 2024 finden von 9:30 bis 17:00 Uhr in der bigBOX Allgäu endlich wieder die Allgäuer Altbautage statt. Wir nennen Ihnen zehn gute Gründe, warum sich ein Besuch auf jeden Fall…

Seit 25 Jahren für den Klimaschutz und die Energiewende

Bei unserer Jubiläumsveranstaltung zu 25 Jahren eza! blickten wir mit unseren Gästen in die Vergangenheit und Zukunft - was beim Klimaschutz und bei der Energiewende bereits geleistet wurde, aber auch…

Aufzeichnung Zukunftswerkstätten + Vorträge

Am 30.11. haben wir 25 Jahre eza! gefeiert und unsere Zukunftswerkstätten per Livestream übertragen. Hier finden Sie die Aufzeichnungen zum Nachschauen.

Neueste Energietipps

Autos auf Schrottplatz

Möglichst schnell vom Verbrenner auf E-Auto umsteigen

Ein neue Studie zeigt klar: wer nicht aufs Auto verzichten kann oder will, sollte im Sinne des Klimaschutzes rasch vom Verbrenner auf ein E-Auto umsteigen, seinen Benziner oder Diesel also nicht möglichtst lange fahren. Nur eine Ausnahme gibt es.

Zum Energietipp
Das Foto zeigt Füße vor einem Heizlüfter

Stromdirektheizung: nur in seltenen Fällen eine sinnvolle Lösung

Elektrische Flächenheizungen und Infrarotheizungen können in sehr gut gedämmten Gebäude eine Alternative sein. In klassischen Bestandsgebäuden droht allerdings eine Kostenfalle.

Zum Energietipp
Das Foto zeigt einen Wasserstofftank

Mit grünem Wasserstoff heizen?

Grüner Wasserstoff als Ersatz für klimaschädliches Erdgas - das wird Hausbesitzerinnen und Hausbesitzern mit Gasheizung gern als Zukunftslösung verkauft. Fachleute halten das allerdings für mehr als fragwürdig und warnen davor, im Glauben daran sogenannte H2-ready-Heizungen neu einzubauen.

Zum Energietipp